Wandsbeks SPD-Chef bekommt bei Wiederwahl 92 Prozent der Stimmen

Der Bürgerschaftsabgeordnete Karl Schwinke (59) bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des SPD-Kreises Wandsbek. Bei der Kreismitgliederversammlung erhielt er 92 Prozent der Stimmen. Seine Stellvertreter sind nun die Bürgerschaftsabgeordnete Elke Badde, der Rechtsanwalt Niels Weiland und der Juso-Landesgeschäftsführer Malte Auer. Bisher hatte es nur zwei stellvertretende Kreisvorsitzende gegeben. Auch auf Landesebene soll dieser Schritt vollzogen werden. Der Bürgerschaftsabgeordnete Andreas Dressel, der aus der Wandsbeker SPD kommt, will beim Landesparteitag am 25./26. Juni für einen der Stellvertreterposten kandidieren.