Fussball

TSV Buchholz 08 verpflichtet Torhüter Tim Burgemeister

| Lesedauer: 2 Minuten
Tim Burgemeister, hier im Concordia-Trikot, verstärkt zur kommenden Saison den Oberligakader des TSV Buchholz 08.

Tim Burgemeister, hier im Concordia-Trikot, verstärkt zur kommenden Saison den Oberligakader des TSV Buchholz 08.

Foto: Hanno Bode / BGZ/Hanno Bode

Der 23-Jährige wechselt innerhalb der Oberliga vom WTSV Concordia. In der Jugend spielte er für TV Welle, TV Meckelfeld und FC St. Pauli.

Buchholz.  Die Fußballsaison 2020/2021 im Bereich des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) ist beendet. Auf einem außerordentlichen Verbandstag sprachen sich mehr als 90 Prozent der Vereinsvertreter für den vom Präsidium favorisierten Saisonabbruch aus. Lediglich die Pokalwettbewerbe sollen, wenn möglich, zu Ende gebracht werden. Das gibt auch den Oberligafußballern des TSV Buchholz 08 Gelegenheit, den Fokus voll und ganz auf die Planung der neuen Saison zu richten. Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders liefen sehr positiv und stünden kurz vor dem Abschluss, teilte der Verein mit.

Eine Station war das Nachwuchsleistungszentrum des FC St. Pauli

Auf mindestens ein neues Gesicht dürfen sich die Fans in der Otto-Koch-Kampfbahn freuen, für den einen oder anderen ist es ein bekanntes Gesicht. Mit Tim Burgemeister hat Buchholz 08 für die Spielzeit 2021/2022 einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 23-Jährige spielte im Jugendbereich für den TV Welle und TV Meckelfeld, von dort wechselte er in das Nachwuchsleistungszentrum des FC St. Pauli. Im Herrenbereich gehört er aktuell zum Kader des WTSV Concordia in der Oberliga Hamburg.

„Mit Tim Burgemeister konnten wir einen Torwart verpflichten, der als Junge aus der Region, als Fußballer und Mensch hervorragend zu unserem Verein und unserer Mannschaft passt. Trotz seines jungen Alters bringt er Oberligaerfahrung mit und wird den Konkurrenzkampf auf der Torwartposition weiter verschärfen“, sagte Ligamanager Torben Bellmann.

Gespräche mit Buchholz 08 gab es schon mehrfach

Auch Tim Burgemeister äußerte sich erfreut über den Wechsel: „Der Verein und ich waren in den letzten Jahren immer mal wieder in Kontakt, haben aber aus unterschiedlichen Gründen nie zueinander gefunden. Umso schöner, dass es nun geklappt hat. Die Perspektive, in Zukunft wieder vor der Haustür zu spielen und der Gedanke an die tolle Atmosphäre bei Heimspielen sorgen bei mir für Vorfreude auf die neue Saison.“

( msb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport