Harburg
Rätsel um Sägespäne-Botschaft

Drei Buchstaben, drei Fragezeichen

Die Sägespäne mit Schriftzug auf dem Kunstrasen

Die Sägespäne mit Schriftzug auf dem Kunstrasen

Foto: Polizei Buxtehude / HA

Wer legte die ominösen Buchstaben aus Sägespänen auf einem Kunstrasen bei Buxtehude? Eine Gemeinde rätselt.

Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Sonnabend den Kunstrasen auf dem Sportplatz des TSV Immenbeck in Buxtehude mit einer geheimen Botschaft verziert: „RSC“ stand in großen Lettern auf künstlichem Grün – heimlich drapiert aus Sägespänen. Immenbeck rätselt: Wer steckt hinter der ominösen Buchstaben-Attacke? Was bedeutet RSC? Ein Fall mit drei Fragezeichen. Gerüchte, wonach auf dem Kunstrasen „ASC“ stünde – weil der ASC Cranz-Estebrügge am Sonntag gegen Eintracht Immenbeck spielte – erwiesen sich als falsch. RSC stand da. Eindeutig.

Aufschluss findet sich vielleicht im Internet. RSC steht laut Wikipedia für: 1. Rudolstädter Senioren-Convent – klingt weit hergeholt. 2. Runflat System Component – Reifen mit Notlaufeigenschaften. Hmm. Notlaufeigenschaften treffen ja bei Fußballern hin und wieder zu – aber Reifen? 3. Royal Society of Chemistry – nee, auf gar keinen Fall. 4. Royal Shakespeare Company – nichts für ungut, aber klassische Schriftstellerei lassen wir bei Sport und Sägespänen außen vor. Bleiben „Recumbent Stone Circle“ – megalithische Steinkreise in Schottland. Geheimnisvoll. Auch ein Gastspiel des RSC Anderlecht hätte sich wohl ‘rumgesprochen. Vor Ort kursiert die These, dass „eine Buxtehuder Rugby-Truppe gegen RSC sonstwas“ spielen sollte – und sich „trottelige RSC-Fans wohl im Platz geirrt haben“. Beweise dafür gibt es nicht. So oder so: Die Reinigung wird richtig teuer. Wer Hinweise auf die Späne-Attentäter geben kann, sollte die Polizei unter 04161/6471 15 anrufen.