Wassersport

Segelclub Tespe eröffnet die neue Saison auf der Elbe

| Lesedauer: 2 Minuten
HA

Der kleine Verein hat einen eigenen Hafen auch für Gäste

Tespe. Das schöne Osterwetter hat viele der 58 Mitglieder des Segelclubs Tespe dazu animiert, so langsam ihre Boote aus dem Winterquartier zu holen und zu Wasserr zu bringen. Die Segelsaison kann endlich wieder losgehen.

Anfang der 70er Jahre fanden sich einige segelbegeisterte Tesper Bürger zu einer lockeren Segelgemeinschaft zusammen, die mit ihren teilweise selbst gebauten Booten auf der Elbe segelten. Das Vereinsleben nahm einen regen Aufschwung. Neben der Geselligkeit stehen Regatten im Mittelpunkt des Vereinslebens. Der damalige Grundgedanke, den Segelsport möglichst günstig betreiben zu können, ist auch heute noch immer aktuell.

Zwischenzeitlich hat sich diese Gemeinschaft zu einem gemeinnützigen Segelclub mit 58 Mitgliedern und einer eigenen Marina entwickelt. Der kleine Hafen befindet sich in Tespe hinter dem Deich an der Elbuferstraße. Im Jahre 2004 konnte die in Eigenleistung erstellte Steganlage eingeweiht werden. Gemeinsam mit dem Nachbarverein WSV Tespe wurde zudem mit finanzieller Unterstützung durch die Gemeinde Tespe ein Sanitärgebäude errichtet, damit wurde der Hafen auch für Gäste interessant. Das vom Hafen unmittelbar erreichbare Segelrevier ist die Elbe zwischen der Schleuse Geesthacht und der Brücke Lauenburg. Zur Ost- und Nordsee gibt es gute Verbindungen über den Elbe-Lübeck-Kanal in die Ostsee sowie über die Schleuse Geesthacht und Elbe in die Nordsee.

Die seit Jahren aktiv betriebene Sportschifferausbildung ist fester Bestandteil des Segelclubs. Zurzeit arbeitet der Verein am Aufbau einer Jugendgruppe und bietet neben der Vermittlung von Segelkenntnissen auch Möglichkeiten, das erworbene Wissen bei einer Segelwoche in Holland oder einem Vereinstörn in der Praxis anzuwenden. Grundsätzlich ist der Segelclub offen für alle Wassersportfahrzeuge mit erschwinglichen Gebühren für Liegeplätze auch für Gastsegler. Es sind noch Liegeplätze frei. Informationen unter www.segel-club-tespe.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport