Harburg
Buxtehude

Buxtehuder SV erkämpft sich mit 36:29-Erfolg den dritten Tabellenplatz

Sie taten sich lange schwer, die Handball-Frauen des Buxtehuder SV II.

Buxtehude . Am Ende aber feierte das junge Perspektivteam von Trainer Steffen Birkner in der Halle Nord einen souveränen 36:29 (16:16)-Erfolg gegen den Rostocker HC. In der Tabelle kletterte der BSV II auf den dritten Tabellenplatz. Allerdings war die Partie lange offen, in der ersten Hälfte führten immer wieder die Handball-Frauen aus der Hansestadt. Erst in der Endphase der Begegnung ging dem Team der erfahrenen Trainerin Ute Lommel die Luft aus. Beim Buxtehuder SV bewies einmal mehr Spielmacherin Lisa Prior ihre Qualitäten, glänzte erneut mit den meisten Toren, war neun Mal erfolgreich. Nur ein Tor weniger erzielte Katharina Thewes. Die bundesligaerfahrene Linksaußen und junge Mutter, die erst vor wenigen Wochen ihr Comeback nach fünfjähriger Pause feierte, traf acht Mal. Zudem glänzten die junge Lareen Gräser und Routinier Anja Ziegler mit jeweils sechs Toren.