Harburg
Stade

Stades Basketballer holen ersten Sieg in der Playdown-Runde

Auch wenn der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Pro B kaum noch möglich ist, lassen sich die Basketballer des VfL Stade sportlich nicht hängen.

Stade. Mit einem 78:73-Erfolg (24:12, 12:16, 22:19) gegen die BSW Sixers aus Bitterfeld landeten die Gastgeber im dritten Spiel der Playdown-Runde den ersten Sieg. Trainer Benka Barloschky konnte mit seinen Akteuren zufrieden sein. Vor allem im ersten Viertel bot der VfL Stade vor den eigenen Fans in der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums eine gute Leistung, führte nach den ersten zehn Minuten mit 24:12 und legte damit den Grundstein für den ersten Sieg. Auch wenn sich die Gäste aus Bitterfeld mit 16:12 das zweite Viertel holten, ließ sich der VfL Stade nicht beirren und behielt mit einem 22:19 im dritten Viertel die Führung. Dabei mussten die Stader auf ihren Amerikaner Davon Roberts krankheitsbedingt verzichten. Steffen Kiese mit 23, Florian Bundes mit 17 Punkten und Marvin Steinberg (11) erzielten die meisten Körbe.