Harburg
Buchholz

Buchholz 08 muss bei BU erneut ohne Philip Mathies auskommen

Fußball-Oberligist beim Kultverein ohne seinen Routinier

Buchholz. Der Muskelfaserriss von Philip Mathies ist noch immer nicht ausgeheilt. Der Routinier wird auch am Sonntag beim HSVBarmbek-Uhlenhorst fehlen. Das Spiel wird um 14 Uhr angepfiffen. Zuletzt hatte der junge Finn Reese den Buchholzer Angriff als Mann in der Spitze angeführt. Aber der junge Mann ist fast zehn Jahre jünger als Mathies und ihm fehlt noch das körperliche Durchsetzungsvermögen, das in der Hamburger Oberliga gefordert wird. Vor allem gegen BU.

Der Gegner hatte sich schon beim 0:0 im Hinspiel als äußerst kampfstark erwiesen. Und BU hat eine Mannschaft, die fest zusammen steht. Mit diesen Stärken hielt im Heimspiel letzte Woche auch schon der SC Condor die Buchholzer in Schach. Besonders in den Zweikämpfen hatten die Nordheider sich zu oft den Schneid abnehmen lassen. Spielerisch sind die Barmbeker nicht so stark wie die Spitzenmannschaft von Condor.

Eine seit Jahren erhoffte Ankündigung ist inzwischen aus dem Rathaus bestätigt worden. Im nächsten Jahr werden Trainer Thomas Titze und seine Männer endlich Trainingsbedingungen bekommen, wie sie die meisten Konkurrenten längst haben. In Steinbeck soll im nächsten Frühjahr ein Kunstrasenplatz für rund 500.000 Euro erbaut werden. Im Sommer 2015 soll Einweihung sein.