Harburg
Buchholz

Buchholz 08 meldet sich zurück

Das 3:0 in Pinneberg ist für die Oberliga-Fußballer aus der Nordheide bereits der dritte Sieg in Folge

Buchholz. Der 3:0 (0:0)-Erfolg in Pinneberg ist wie ein frisches Gütesiegel. Buchholz 08 ist zurück. Mit dem dritten Sieg in Folge hat sich der Fußball-Oberligist den Respekt der Gegner zurückerobert. Der war durch viele unterwartete Niederlagen vor der Winterpause verloren gegangen.

Das Hinspiel hatten die Buchholzer mit 0:1 verloren, durch einen Kopfball nach einer Standardsituation. Damals hatte VfL Trainer Michael Fischer sich freuen dürfen: „Die Buchholzer haben unfassbar viele Chancen vergeben, so glücklich haben wir lange nicht mehr gewonnen“. Diesmal lobte er den Gast: „Der Buchholzer Sieg war kein Glück, sondern eindeutig verdient.“

Was die zurück gewonnene Frische und Stärke der 08-Mannschaft ausmacht, lässt sich am besten durch die Tore erklären. Das erste fiel in der 47. Minute. Es ist der schnelle André Müller, der sich auf der rechten Seite durchsetzt. Er flankt in die Mitte und Milaim Buzhala wagt einen Direktschuss halbhoch ins Eck. „Was für ein tolles Tor“, jubelt Torwart Henrik Titze. Und später fügt er hinzu. „In der Hinrunde hätte Milaim den Ball wahrscheinlich zuerst angenommen, sich noch einmal um die eigene Achse gedreht und die Chance wäre vertan gewesen.“

Zurück gewonnenes Selbstbewusstsein demonstriert in der 61. Minute auch Arne Gillich. Der Konter wird wieder von Müller vor das Pinneberger Tor gebracht. Seine Flanke erreicht den einst so treffsicheren Torjäger punktgenau. Auch der hält sofort drauf und trifft aus knapp 16 Metern rechts ins lange Eck. Das dritte Supertor geht wieder auf das Konto von Milaim Buzhala. Diesmal ist es Julian Künkel, von dem die Einladung zum Torschuss kommt. Und Buzhala verdient sich mit seinem Kunstschuss oben in den Winkel selbst die Anerkennung der Pinneberger.

Julian Künkel trägt als neuer Mann auf links in der Vierer-Abwehrkette erheblich dazu bei, dass die Buchholzer zuletzt in drei Spielen keinen einzigen Gegentreffer zugelassen haben. Niklas Jonas, der Neuzugang vom TSV Winsen, wiederum bildet im Mittelfeld mit Sören Titze ein ideales Gespann, das sich perfekt ergänzt. Auf die Buchholzer Abwehr ist wieder Verlass und die Angreifer zögern und zaudern nicht mehr, sondern schießen und treffen.