Buxtehude

Bundesliga-Trio sammelt 1500 Euro für bedürftige Familien

Mit der tatkräftigen Unterstützung des Buxtehuder SV bei einer Benefiz-Aktion des Drogeriemarktes „dm“ konnten 1500 Euro an das Jugendamt Buxtehude gespendet werden.

Buxtehude. Bei der Neu-Eröffnung der Filiale im Rathausquartier zeigten Friederike Gubernatis, Jessica Oldenburg und Antje Lenz beim Kassieren und Einpacken vollen Einsatz. Innerhalb einer Stunde nahm das Trio 987,50 Euro ein, die der Drogeriemarkt auf 1500 Euro aufrundete. „Es hat Spaß gemacht, hier mal mit anzupacken“, sagte Rückraumspielerin Jessica Oldenburg, „die Aktion ist klasse, weil wir Bedürftige unterstützen.“ Auch dm-Gebietsleiterin Nancy Schulze zeigte sich begeistert: „Wir freuen uns, einen sozialen Beitrag für das Jugendamt zu leisten.“ Vor vier Jahren hat das Jugendamt Buxtehude die Weihnachtsgeschenke-Aktion eingeführt, um bedürftige Familien in der Weihnachtszeit zu unterstützen. „Wir gucken uns die Familien vorher an, wo Bedarf besteht und kaufen Geschenke für die Kinder“, sagt Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichardt.

Pünktlich zu Beginn der Adventszeit hat der Buxtehuder SV seine Weihnachts-Tombola gestartet. An diesem Sonnabend beginnt der Straßenverkauf in der Altstadt und auf dem Schafmarkt-Platz Altkloster. Lose sind für fünf Euro zu kaufen, der Erlös kommt der Handball-Nachwuchsförderung zugute. Am 4. Januar findet die öffentliche Losziehung im Gildehaus statt.