Winsen

Borstel zieht durch 4:0 in Rosengarten an Winsen vorbei

Winsen. Zu einer klaren Angelegenheit wurde das Kreisderby der Fußball-Bezirksliga zwei. Vizemeister MTV Borstel-Sangenstedt feierte bei Aufsteiger FC Rosengarten einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0 (2:0)-Auswärtssieg. Die Treffer erzielten Lennart Wohltmann (2), Erik Bindernagel und Marco Schmidt. „Wir haben uns gut auf den körperlichen starken Gegner, dessen langen Bälle und den tiefen Boden eingestellt“, sagte Borstels Trainer Sven Kathmann. Nach Ballgewinnen in der Defensive fuhr Borstel schnelle Konter und brachte immer wieder seine beweglichen Stürmer, in erster Linie die Torschützen Wohltmann und Schmidt, in aussichtsreiche Position.

Mit diesem Sieg hat Borstel erstmals in der Saison den TSV Winsen in der Tabelle überflügelt. Winsen verlor das Verfolgerduell beim SSV Südwinsen mit 1:3 (1:1). Trainer Mike Soltau stieß das vom Schiedsrichter kaum geahndete, konsequent harte Einsteigen der Gastgeber auf, dem auch der spielende Co-Trainer Marcin Zaplata zum Opfer fiel. Der Innenverteidiger hatte den TSV Winsen in der 16. Minute per Kopf in Führung gebracht, in der zweiten Hälfte musste er nach einem Sturz auf den Rücken ausgewechselt werden. Zu allem Überfluss ging Südwinsens 2:1-Führungstreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff ein klares Handspiel voraus. „Das Jammern über Schirientscheidungen ist ganz und gar nicht nicht mein Ding. Aber das war eine ganz bittere Niederlage“, meinte Soltau.