Buchholz

Trainer Thomas Titze von Buchholz 08 hat erstmals die Qual der Wahl

Muss sich Thomas Titze, der Trainer vom Fußball-Oberligisten TSV Buchholz 08, jetzt umgewöhnen?

Buchholz. Seit den Vorbereitungen auf die neue Saison und in 15 Punktspielen hat er jedes Mal aufs Neue seine Mannschaft personell umbauen müssen. Am Sonntag beim Bramfelder SV kann der Trainer das erste Mal in dieser Spielzeit sagen: „Die gleiche Aufstellung wie beim 2:1-Sieg gegen den Oststeinbeker SV.“ Wenn er denn will. Bis Donnerstag jedenfalls hat sich kein Buchholzer Akteur verletzt abgemeldet.

Das Spiel in Bramfeld wird um 15 Uhr angepfiffen und nicht wie in dieser Jahreszeit üblich um 14 Uhr. Es findet auch nicht an der Ellernreihe, sondern auf der Anlage am Gropiusring in Steilshoop statt. Ob dort auf Rasen oder dem Kunstrasenplatz gespielt wird, hängt vom Wetter ab. Beide Plätze haben Flutlicht. Die Mannschaft des Bramfelder SV ist die einzige in der Oberliga, die noch keinen Sieg gefeiert hat und mit mageren fünf Punkten auf dem vorletzten Platz rangiert. Was von Buchholz 08 erwartet wird, muss man deshalb nicht betonen.