Buxtehude

Sieger sind heute alle beim Benefiz-Golfturnier in Immenbeck

Vier Stunden lang waren 32 Teilnehmer beim Benefiz-Golfturnier im Immenbecker Gutspark unterwegs, putteten und schlugen für einen guten Zweck ab.

Buxtehude. Nach dem Turnier in Zweierteams (Chapman-Vierer) gab es nur strahlende Gesichter. „Sieger sind heute alle“, betonte Präsident Heiko Schüßler vom Golfclub Gut Immenbeck bei der Siegerehrung.

Das Benefizturnier hat einen Erlös von 2215 Euro für die Alzheimer-Gesellschaft in Stade erbracht, für die sich der Erste Vorsitzende Dr. Volker von der Damerau bedankte. Sportlich konnte der Club-Präsident gleich mehrfach auf sich aufmerksam machen. Mit Spielpartnerin Elisabeth Cordes benötigte Heiko Schüßler nicht nur die wenigsten Schläge für die 18 Löcher, was den Sieg in der Brutto-Wertung bedeutete, sondern er gewann auch den Preis für den weitesten Abschlag. Bei den Frauen schlug Anne Warstat am weitesten. Die Preise für die Sonderwertung „Nearest-to-the-Pin“ (Gewinner ist, wer seinen ersten Schlag am nächsten zur Fahne platzieren kann) gingen an Jutta Schubert und Maciej Simon. Die Netto-Wertung gewannen Karen Luckert und Maciej Simon.

„Beim zweiten Mal ist es bereits Gewohnheit, mit dem dritten Mal wird es zur Tradition“, sagte Schirmherr Jürgen Badur, Bürgermeister der Stadt Buxtehude, der das Engagement des Golfclubs und der Alzheimer-Gesellschaft begrüßte und für die dritte Auflage seine Teilnahme als Golfer in Aussicht stellte. Die Platzreife hat er.