Harburg. Rückübertragung des Projekts an Adler Group gestoppt. Fabrikensemble der New-York Hamburger ist ebenso betroffen.

Die Baufläche des Projekts Neuländer Quarree zwischen dem Östlichen Bahnhofskanal, der Hannoverschen und Neuländer Straße verwandelt sich immer mehr zur eingezäunten Wildnis. An der Straßenseite gegenüber verfallen die denkmalgeschützten Fabrikgebäude der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie. Auch sie sollten längst Teil eines Bauprojekts sein. Doch davon ist in absehbarer Zeit nicht auszugehen: Die finanziell angeschlagene Adler Group hat die seit Mai geplante Übernahme der Projekte von einer Luxemburger Fondsgesellschaft zunächst gestoppt: „Um die eigene Liquiditätsposition zu schonen, hat sich die Adler Group entschieden, die Rückabwicklung des Verkaufs bis auf Weiteres auszusetzen“, teilt das Unternehmen auf Anfrage des Abendblatts mit.