Harburg. Bereits ab 17. November gibt es vor dem Harburger Rathaus Schmalzkuchen und Glühwein. Andere Großveranstaltung abgesagt

Tröstliche Aussicht in schwierigen Zeiten: Eine der beliebtesten Harburger Traditionsveranstaltungen, der Weihnachtsmarkt, wird auch in diesem Jahr vor dem Rathaus aufgebaut. Bereits am 17. November geht es los. Nachdem Veranstalter und Fans von Weihnachtsmärkten in den letzten Jahren häufig bis kurz vor Dezember bangen mussten, ob Märkte stattfinden dürfen, gibt die Organisation des Harburger Weihnachtsmarktes in diesem Jahr bereits früh bekannt, dass die Harburger sich auf heißen Glühwein und Lebkuchen in vorweihnachtlicher Stimmung freuen dürfen.