Harburg
Wilhelmsburg

Neue Pflegekräfte ins Berufsleben entlassen

Wilhelmsburg.  Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand hat 15 frisch examinierte Pflegekräfte ins Berufsleben entlassen. Alle werden auch nach dem Examen in der Pflege arbeiten.

Laut einer Studie des Bundesgesundheitsministeriums fehlen in Deutschland zurzeit 80.000 Pflegekräfte – Tendenz steigend. Was muss getan werden, damit sich mehr Menschen für den Beruf entscheiden? „Erst einmal gute Nachrichten verbreiten!“, ist sich der Wilhelmsburger Nachwuchs einig. Passend dazu ein Auszug aus der Examensrede des Kurses: „Man fragt uns, warum wir uns den Schichtdienst antun. Man fragt uns, warum manche von uns freiwillig Menschen beim Sterben zusehen. Antwort: Weil es unsere Überzeugung ist, Menschen zur Seite zu stehen!“ Elf Absolventen der Pflegeschule bleiben im Wilhelmsburger Krankenhaus, drei weitere wechseln zum Kooperationspartner Helios Mariahilf in Harburg.