Harburg
HR-Regional

Viele Fragen offen

Die Bundesanstalt für Straßenwesen will wissenschaftlich untersuchen lassen, ob der warnende Effekt durch mehrfaches Passieren verloren geht, ob die „optische Barriere“ zu abrupten Bremsmanövern führt und ob sich der 3D-Effekt auch bei schlechten Licht- und Witterungsbedingungen einstellt. Ohne valide Forschungsergebnisse sieht die BASt keine Chance für die 3D-Streifen in Deutschland.