Harburg
Ehestorf

Theater mit der Hittfelder Speeldeel

Live Ella, Elke und Emily kümmern sich um Wotan

Live Ella, Elke und Emily kümmern sich um Wotan

Foto: Hittfelder Speeldeel / HA

Noch Karten erhältlich für Dree niege Froons för Wotan im Freilichtmuseum am Kiekeberg.

Ehestorf.  Launig-lockere Stimmung verspricht das plattdeutsche Theaterstück „Dree niege Froons för Wotan“, das die Hittfelder Speeldeel Anfang Februar im Historischen Tanzsaal des Freilichtmuseums am Kiekeberg aufführt. Für die Vorstellung am Sonntag, 4. Februar, 15 Uhr, im Historischen Tanzsaal gibt es noch letzte Karten (10 Euro, Reservierung unter 040/79017625). Die Aufführungen am Freitag, 2. Februar, 19 Uhr, und am Sonnabend, 3. Februar, sind bereits ausverkauft.

Darum geht es in dem Stück: Geschockt stellt Wotan fest, dass seine Frau Sylvia verschwunden ist. Tochter Pia hat nichts Besseres zu tun, als ihn in eine Seniorenwohngemeinschaft einzuquartieren. Sein neues Heim teilt er mit den drei dominanten, ihm unbekannten Damen Emily, Ella und Elke.

Schnell nehmen die drei, mitsamt ihrer Hippie-Vergangenheit und ihren kuriosen Ideen zur Rentenaufbesserung, den neuen Mitbewohner in ihre Mitte. Für Wotan beginnt ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Bei seiner Frau Sylvia weckt dies ihre weiblichen Jagdinstinkte wieder zum Leben: Sie beschließt, sich ihren Mann zurückzuerobern. Doch wie kann ihr das gelingen, ohne am Ende als Verliererin dazustehen?

Bei dem Stück handelt es sich um ein Lustspiel vom Autor Bernd Spehling und Regisseur Wolfgang Binder. Es spielen Axel Hansen (Wotan Steller), Doris Hansen (Sylvia Steller), Britt Bürger-Hansen (Pia Steller) Heidi Klemm (Emily), Anne Albers (Ella), Margrit Bethke (Elke), Niels Romeikat (Herr Schaller). Für die Technik ist Sascha Kothe zuständig. Inge Wehmeyer kümmert sich um Requisiten und Cornelia Elbert um die Maske.

Die Theatergruppe hat 19 Darsteller. Sie alle verbindet die Liebe zum Theater und zur plattdeutschen Sprache. Pro Jahr studiert die Hittfelder Speeldeel ein großes Theaterstück ein und führt es nach der Premiere in der Burg Seevetal auf diversen Bühnen auf. Die Saison endet mit drei Aufführungen im Tanzsaal des Freilichtmuseums am Kiekeberg.

„Dree niege Froons för Wotan“ ist außerdem am Sonntag, 18. Februar, 16 Uhr, im Kulturzentrum Bürgerhaus Meiendorf, Saseler Straße 21, zu sehen. Karten für diese letzte Darbietung in Hamburg sind unter Telefon 040/6789122 erhältlich.