Harburg
Buxtehude

Schule mit Krebs-Projekt erfolgreich

Buxtehuder Gymnasiasten beteiligen sich an bundesweitem Gesundheits-Wettbewerb

Buxtehude. Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland konnten seit April ihre Schule ins Rennen um den Titel „Schule des Jahres 2016“ schicken. In einer von drei Wettbewerbskategorien suchten die Krankenkasse Barmer Gek und Unicum Abi die besten Projekte zum Thema „Gesundheit weiter gedacht“. Eine Jury wählte nun je Kategorie die drei besten Projekte aus. Das Berufliche Gymnasium Buxtehude ist dabei: „Jetzt ist der Einsatz der Buxtehuder Schülerinnen und Schüler gefragt, denn mit einem Klick auf www.schuledesjahres.de/abstimmen kann sich entscheiden, welches Projekt gewinnt. Außerdem kann man selbst attraktive Preise bekommen“, sagt Barmer-Bezirksgeschäftsführer Michael Eckert . Das Buxtehuder Gymnasium war mit dem Projekt: „Mamma Heroes - Die wahren Helden“ angetreten.

Fünf Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums Buxtehude (mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege) wurden von ihren Fachlehrkräften gebeten, sich mit dem Thema „Brustkrebs“ auseinanderzusetzen. Sie wollten etwas schaffen, was anders ist, als alle bisherigen Projekte. Das erste Ziel war die Erstellung und Publikation einer Webseite, die für jeden Menschen jederzeit verfügbar ist. Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf dem Umgang und dem Leben mit der Krankheit. Dazu haben die Schülerinnen unter anderem Interviews mit Betroffenen und Angehörigen geführt, um eine andere Sicht auf das Leben mit Brustkrebs bieten zu können.

Mehr auf www.mammaheroes.jimdo.com