Harburg
Kaya will leben

Spender für leukämiekrankes Mädchen (12) gefunden

Die zwölf Jahre alte Kaya mit ihrer Mutter

Die zwölf Jahre alte Kaya mit ihrer Mutter

Foto: DKMS / HA

Familie und Freunde jubeln via Facebook: „Lasst uns tanzen!“. Aber Termin für Transplantation steht noch nicht fest.

Winsen.  Die gute Nachricht erreichte die Familie am Morgen: Es wurden zwei Knochenmarkspender für die an Leukämie erkrankte 12 Jahre alte Kaya aus Scharmbeck gefunden. Auf der eigens eingerichteten Facebookseite („Kaya will leben“) jubeln Familie und Freunde jetzt: „Lasst uns tanzen – ein großer Schritt ist getan! Jetzt heißt es Daumen drücken für Kaya, dass alles in guten Bahnen verläuft!“

Mit großem Engagement und riesigem Erfolg hatte ein Helferkreis der Familie am 12. März zu einer Typisierungsaktion in die Grundschule Pattensen in Winsen eingeladen: Knapp 2800 Menschen hatten sich als potenzielle Spender registrieren lassen. Zudem kamen 70.000 Euro an Spenden für die DKMS, die Deutsche Knochenmark­spenderdatei, zusammen. Ein Ergebnis, das auch die DKMS in Köln in Erstaunen versetzte: „Das war eine unfassbar tolle Aktion“, so Sprecherin Bettina Steinbauer. Woher die beiden stammen, die jetzt tatsächlich als Knochenmarkspender für Kaya in Frage kommen, und wann die Transplantation vorgenommen wird, konnte sie allerdings gestern noch nicht sagen. Unwahrscheinlich ist aber, dass es sich dabei um Menschen handelt, die sich bei der Aktion vor zwei Wochen in Winsen haben registrieren lassen. Steinbauer: „Wir haben in unserer Datei unter sechs Millionen Spendern gesucht.“