Harburg
Harburg

Orchester der TUHH spielen auf

Seit zehn Jahren spielen Studenten und Ehemalige der TU Harburg unter der Leitung von David Dieterle Klassik mit Anspruch

Seit zehn Jahren spielen Studenten und Ehemalige der TU Harburg unter der Leitung von David Dieterle Klassik mit Anspruch

Foto: Lina Nguyen

Nicht nur die Symphoniker der Harburger Hochschule können sich hören lassen – auch die Bigband überzeugt.

An der Technischen Hochschule Harburg (TUHH) schlummern viele Talente. In erste Linie sind dies Menschen mit Hang zur Technik, die sich hier zu hochkarätigen Fachkräften ausbilden lassen. Erstaunlicherweise sind dies oft auch Menschen, die ein besonders gutes Verhältnis zur Musik haben.

Immer wieder hörbar wird das bei den Konzerten der „SymphonING“, dem Symphonieorchester der Hochschule. Das Orchester zeigt, dass Musik und Technik keine Gegensätze sind. Bei den „SymphonINGs“ musizieren rund 40 Studenten der TUHH und junge Berufstätige unter der Leitung von David Dieterle.

Gelegenheit, sich von der Qualität der Musiker zu überzeugen, ist gleich zweimal in dieser Woche. Am Donnerstag, 4. Februar, geben die „SymphonING“ ab 20 Uhr im Harburger Audimax am Schwarzenberg Campus ein Winterkonzert. Die Solisten des Abends sind Raimund Wartenberg und Johannes Platz an der Violine.

Gemeinsam mit dem Orchester spielen sie Werke von Camille Saint-Saëns, Wolfgang Amadeus Mozart, und Edvard Grieg. Ebenfalls zu hören ist das „Butterfly Lovers’ Violin Concerto“ der chinesischen Komponisten He Zhanhao und Chen Gang, sowie die „Valse Fantasie“ von Mikhail Glinka. Weiterhin erklingt Musik aus dem James Bond Film „Skyfall“.

Der Abend wird unterstützt von der Karl H. Ditze Stiftung, deshalb ist der Eintritt frei. Wer an diesem Abend schon etwas vor hat, der könnte sich die TUHH-Symphoniker auch am Sonnabend, 6. Februar, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf anhören. Das Konzert findet im Erdgeschoss des Agrariums statt. Zwischen Traktoren, Dampfmaschinen und anderen Stahlungetümen erklingen dann ein zweites Mal das Winterkonzert.

Dieser Abend verzaubert nicht nur durch seine Musik, sondern auch durch das magische Licht, dass die Ausstellungswelt in eine fremde Welt verwandelt. Der Abend beginnt auch hier um 18 Uhr, Erwachsene zahlen für die Karten zehn, Schüler und Stundenten fünf Euro. Der Vorverkauf und Reservierungen sind unter 0 40/79 01 76 25 möglich.

Auch die „SwingING“, die Big Band der TUHH gibt demnächst ein Konzert: Am Montag 15. Februar spielen die Musiker, die vor allem auf Swing gebucht sind, ab 20 Uhr im Audimax I, Musik ihres „Hausarrangeurs“ Torsten Maaß. Die Jazzsängerin Caroline Kiesewetter wird den Abend begleiten. Der Eintritt ist frei.

SymphonING, 4. Februar, 20 Uhr, Audimax I, TUHH-Campus, Eintritt frei und 6. Februar, 18 Uhr, Freilichtmuseum am Kiekeberg, Eintritt zehn Euro SwingING, 15. Februar, 20 Uhr, Audimax I, TUHH-Campus, Eintritt frei