Harburg
Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf will Flächen für Gewerbe und Wohnungen kaufen

Neu Wulmstorf. Der Mangel an Gewerbeflächen und Wohnraum in Neu Wulmstorf ist groß. So groß, dass mehrere Unternehmen in der Vergangenheit keine Chance hatten, sich weiterzuentwickeln und sich gezwungen sahen, die Gemeinde zu verlassen. Auch der Wohnraum ist knapp. Bürger beklagen, dass Häuser und Wohnungen nicht mehr bezahlbar sind. Das wollen Verwaltung und Politik jetzt ändern, indem die Gemeinde jetzt erstmalig selber Flächen ankaufen soll.

Dafür hat sich der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf in seiner jüngsten Sitzung bereits ausgesprochen. Der Gemeinderat, der am Donnerstag, 24. September, 19.30 Uhr, im Ratssaal des Neu Wulmstorfer Rathauses, Bahnhofstraße 39 in Neu Wulmstorf tagt, muss nur noch grünes Licht geben. Das würde den Verbrauch von Bodenressourcen und die Entwicklung der Wohnbebauung in der Gemeinde Neu Wulmstorf gründlich ändern.

Bislang war es so: Neu Wulmstorf war bei Gewerbeansiedlungen immer auf den guten Willen der Grundstückseigentümer angewiesen. Auch die Frage, wo Wohnbebauung entsteht, konnte die Gemeinde nicht steuern. Es kam sogar dazu, dass Flächen blockiert oder bewusst aus dem Markt herausgenommen wurden. Manche städtebauliche Entwicklung wurde damit verhindert.

Jetzt soll die Bauleitplanung in Neu Wulmstorf an gemeindeeigene Flächen geknüpft werden. Mit anderen Worten: Nur dort, wo die Gemeinde Grundstücke besitzt, darf Wohnraum oder Gewerbe entstehen. Ausnahme ist etwa die Entwicklung von Schwiederstorf und Wulmstorf. Da wird die Gemeinde keine Flächen aufkaufen.

Neue Bauleitplanung verhindert Flickenteppiche in der Gemeinde

Mit der neuen Regelung kann die Gemeinde auch selbst bestimmen, wie schnell Wohnraum oder Gewerbe entsteht. „So entsteht kein Flickenteppich mit Blockade-Grundstücken oder nicht gewollten Reserveflächen“, so die Verwaltung.

Damit Wohnungen und Häuser für die Einwohner erschwinglicher sind, schlägt die Verwaltung auch vor, über ein so genanntes Einheimischen-Modell nachzudenken. Der Gedanke dahinter ist, Grund und Boden den Neu Wulmstorfern kontrolliert zur Verfügung zu stellen. Die SPD-Fraktion teilte bereits mit, dass sie klar hinter der neuen Regelung steht und hofft, eine Mehrheit dafür zu finden.