Harburg
Landkreis Harburg

Falsche Postboten überfallen 76-Jährige mit Pfefferspray

Die Polizei hat drei mutmaßliche Räuber aus Hamburg nach einem brutalen Überfall in Seevetal gefasst (Symbolbild)

Die Polizei hat drei mutmaßliche Räuber aus Hamburg nach einem brutalen Überfall in Seevetal gefasst (Symbolbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Raubüberfall in Seevetal: Drei als Paketzusteller verkleidete Hamburger klingelten bei einer Seniorin und überwältigten sie.

Seevetal/Emmelndorf. Eine 76 Jahre alte Frau ist in Seevetal Opfer eines dreisten Raubüberfalls geworden. Drei Männer, die sich als Paketzusteller verkleidet hatten, klingelten am Montag an der Haustür der Seniorin, wie die Polizeiinspektion Harburg am Dienstag mitteilte. Als die Frau die Tür öffnete, drängten die Männer sie sofort zurück in die Wohnung, sprühten ihr Pfefferspray ins Gesicht, schlugen und fesselten sie.

Noch während die Räuber dabei waren, nach Diebesgut zu suchen, kam ein 78-jähriger Bekannter des Opfers zufällig zu Besuch. Die Täter zogen ihn in die Wohnung und fesselten den Mann ebenfalls. Dabei nahmen sie ihm noch eine Armbanduhr ab.

Als Nachbarn auf das Poltern in der Wohnung der 76-Jährigen aufmerksam wurden, liefen die drei Täter davon. Alarmierte Streifenwagen fahndeten umgehend nach den Räubern. Den Polizisten gelang es, drei Tatverdächtige nach kurzer Verfolgung zu stellen und vorläufig festzunehmen. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um drei Hamburger im Alter von 19 bis 21 Jahren. Sie räumten in ihrer ersten Vernehmung den Überfall ein. Die Armbanduhr des 78-Jährigen wurde bei einem der Täter sichergestellt.

Die 76-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 78-Jährige kam mit leichten Blessuren davon.

Gegen die drei Beschuldigten ermittelt die Polizei nun wegen schweren Raubes. Sie sollten noch am Dienstag vor einen Haftrichter kommen. (HA)