Harburg
Harburg

Die B 73 erhält „Flüsterasphalt“ – aber erst 2016

Nach der Stader Straße werden 2017 auch vier Abschnitte der Cuxhavener Straße saniert

Harburg. Seit Jahren wird über den schlechten Zustand der Bundesstraße 73 diskutiert – jetzt soll endlich etwas passieren. Laut Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation soll die Stader Straße zwischen Moorburger Straße und Moorburger Bogen nun saniert werden, allerdings frühestens im Jahr 2016. Die Baumaßnahme bedürfe einer gründlichen Vorbereitung und Abstimmung mit einer Vielzahl von Beteiligten.

„Eigentlich hätten wir uns das deutlich früher und auch schneller gewünscht“, so SPD-Fraktionschef Jürgen Heimath. „Was uns aber freut, ist, dass dann auf jeden Fall lärmdämmender Splittmastixasphalt, auch bekannt als Flüsterasphalt, zum Einsatz kommen wird.“

Im weiteren Verlauf der B 73, der Cuxhavener Straße, sind vier weitere Abschnitte derzeit in der Prüfungsphase. Sie werden 2017 in das Sanierungsprogramm aufgenommen. Dabei handelt es sich um die Abschnitte westlich des Süderelbebogens, vom Rehrstieg bis zur Waltershofer Straße, von der Waltershofer Straße stadteinwärts bis zur BAB-Brücke und stadtauswärts von der BAB-Anschlussstelle bis zur BAB-Brücke.

Zudem wird zwischen Bis­singstraße und Milchgrund ein Höhenausgleich erwogen.