Harburg
Neugraben

FC Süderelbe erwartet heute den Auswärtsprimus der Liga

Drei Mal in Folge haben die Oberliga-Fußballer des FC Süderelbe zuletzt auf eigener Anlage am Kiesbarg verloren. Doch nicht nur seine einst bei den Gegnern so gefürchtete Heimstärke hat der Aufsteiger eingebüßt.

Neugraben. Die Bilanz der letzten sieben Pflichtspiele ist mit fünf Niederlagen, einem Unentschieden und nur einem 1:0 beim aktuellen Drittletzten der Liga, Germania Schnelsen, alles andere als eine Erfolgsgeschichte. Am heutigen Freitag ist um 19.30 Uhr der SV Rugenbergen zu Gast am Kiesbarg.

Und der ist als Vierter der Tabelle nicht irgendwer. In der Auswärtsbilanz führt der Gegner aus Schleswig-Holstein sogar die Wertung an, hat fünf von sechs Spielen auf gegnerischem Platz gewonnen. Der Trend beider Mannschaften spricht für die Gäste, die sich seit dem sechsten Spieltag um Tabellenplatz vier herum positioniert haben. Beim FC Süderelbe zeigt die Kurve seit dem siebten Spieltag nach unten.

Ebenfalls Heimrecht genießt am Sonntag, 14 Uhr, der TSV Buchholz 08, wenn der SC Victoria in die Nordheide kommt. Die Ankündigung genügt, und bei Buchholz 08 herrscht Fußballstimmung. Der Regionalliga-Rückkehrer von der Hoheluft hat die Probleme seiner Neuordnung hinter sich gebracht und ist dabei, seine alte Machtstellung in der Oberliga zurückzuerobern. Auch die Erwartungen der Buchholzer orientieren sich nach wie vor an den Erfolgen der vergangenen Jahre. Die zu erfüllen fällt allerdings derzeit nicht leicht. Die Liste der Angeschlagenen ist wieder länger geworden. Sören Titze, André Müller und Alexander Bowmann fehlen. Auch Kapitän Alex Gege ist noch angeschlagen. Philip Mathies, Julian Kühn und Julian Künkel haben am Dienstag nicht trainiert.

Auswärts beim SV Curslack-Neuengamme muss am Sonnabend um 14 Uhr der Buxtehuder SV antreten.

In der Landesliga Hansa muss der Klub Kosova heute um 19.30 Uhr beim Barsbütteler SV antreten. Spitzenreiter FC Türkiye spielt Sonnabend, 14 Uhr, in Altengamme. Zur gleichen Zeit erwartet Schlusslicht Harburger TB den Tabellenzweiten Concordia und kämpft weiter um den dritten Sieg und den Anschluss ans Mittelfeld.