Harburg
Winsen

Neuer Bus für 40 Fahrgäste rollt über Winsens Straßen

Der Mercedes ist vor allem für Passagiere mit geringer Mobilität deutlich komfortabler

Winsen. Ein neuer Bus ist auf den Straßen Winsens unterwegs: Auf den Linien 4001, 4002 und 4003 des Stadtbusverkehrs rollt nun auch ein Mercedes-Benz Sprinter City 77. Gegenüber dem Vorgänger-Bus ist das neue Fahrzeug größer und schadstoffärmer.

„Die gestiegene Kunden-Nachfrage hat die Anschaffung erforderlich gemacht“, erläutert die städtische Mobilitätsbeauftragte Diane Oertzen. „Der neue Bus kann bis zu 40 Personen befördern und bietet auch noch einen größeren Komfort.“ Dazu gehört die Rampe für Fahrgäste im Rollstuhl oder mit Kinderwagen. Ebenso erleichtert das Absenken des Busses auf der Einstiegsseite gehbehinderten, bewegungseingeschränkten und älteren Menschen den Ein- und Ausstieg. „Jährlich entstehen Mehrkosten von rund 23.000 Euro durch den neuen Bus“, so Diane Oertzen. „Die Verbesserung im Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs der Stadt rechtfertigt den Betrag.“