Harburg
Wulfsen

Mehr als 100 Feuerwehrleute bei Brand in Wulfsen

Carport, Sportboot und Haus wurden durch nächtliche Flammen schwer beschädigt

Wulfsen. Ein Großbrand beschäftigte in der Nacht zum Mittwoch die Feuerwehr der Samtgemeinde Salzhausen. Kurz nach zwei Uhr wurden die Ortswehren Wulfsen und Garstedt zu einem Feuer in einem Carport an der Kreisstraße alarmiert. Bei Eintreffen der Ersten Kräfte brannten der Carport und ein darin untergebrachtes Motorboot in voller Ausdehnung. Später griff das Feuer auf den Dachstuhl über. Wulfsens Ortsbrandmeister Markus Hellwig veranlasste daraufhin umgehend die Nachalarmierung der Wehren aus Toppenstedt und Tangendorf sowie eines Drehleiterwagens aus Buchholz. Später kamen auch die Wehren aus Salzhausen und Pattensen zum Einsatz. Zeitweise kämpften mehr als 100 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Ihnen gelang es, das Feuer auf das Obergeschoss eines Nebenflügels und den Spitzboden des Hauptgebäudes zu begrenzen. Eine im Erdgeschoss befindliche Apotheke wurde vom Feuer verschont, jedoch durch Rauch und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Gegen vier Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Brandermittler suchen nach der Ursache.