Harburg
Winsen

Stadtbücherei Winsen setzt auf neue Medien

Neue Medien werden für die Nutzer der Stadtbücherei immer interessanter: Das wird jedem klar, der sich die Ausleihzahlen vor Augen führt.

Winsen. „Die Zahl der Ausleihen und der Besucher bleibt stabil, aber die Nachfrage verschiebt sich deutlich zugunsten der neuen Medien“, resümiert Büchereileiter Ekkehard Sallmann.

Exakt 57.118 Besucher haben im vergangenen Jahr 215.557-mal etwas ausgeliehen, einen Benutzerausweis haben 2900 Winsener. Zur Verfügung stehen ihnen mittlerweile 51.000 Medien, 1200 mehr als ein Jahr zuvor. „Auch dadurch sorgen wir dafür, dass die Stadtbücherei für alle Alters- und Nutzergruppen interessant und aktuell bleibt“, sagt Sallmann.

So sei die Nachfrage nach Printmedien zurückgegangen, während das Interesse an sogenannten Non-Book-Medien und virtuellen Medien gestiegen sei. Bücher, Zeitschriften und andere Druckerzeugnisse wurden 95.336 mal ausgeliehen, 2012 lag die Zahl noch bei mehr als 100.000. Alle anderen Medien dagegen sind in der Nachfrage gestiegen: Von rund 115.000 Ausleihen auf mehr als 120.000. Sallmann: „Dieser Trend ist nicht überraschend und wird sich voraussichtlich weiter fortsetzen. Wir wollen ihm durch ein zeitgemäßes, modernes Medienangebot Rechnung tragen.“