Harburg
Harburg

Welche Schule bietet was?

Anmeldefristen laufen ab: Eltern haben die Qual der Wahl. Eine Übersicht der weiterführenden Schulen in Harburg

Harburg. Die Viertklässler haben ihre Halbjahreszeugnisse in der Tasche. Damit haben sie auch die Empfehlungen der Lehrer mit nach Hause gebracht, welche Schulform der Lehrer für das Kind geeignet hält: Gymnasium oder Stadtteilschule. Die Anmeldefristen dieser Schulen laufen noch bis zum nächsten Freitag und manche Eltern sind noch unentschlossen.

Eine Entscheidung zu treffen, ist auch nicht immer leicht: Die Empfehlung des Klassenlehrers ist eben nur eine Empfehlung, der man nicht folgen muss und das althergebrachte Kriterium „Die Guten aufs Gymnasium, den Rest woandershin“ war erstens schon immer eine Binsenweisheit und zweitens bieten einige Stadtteilschulen auch begabten Schülern Möglichkeiten, die sie an Gymnasien nicht haben. Sport- und Kulturprofile ab der Mittelstufe, beispielsweise - und durch die ein Jahr längere Schulzeit bis zum Abitur auch genügend Freiräume, um solche Talente zu fördern, die außerhalb des allgemeinen Fächerkanons liegen. Das intensivere Lernen an den Gymnasien andererseits hilft manchem Schüler, bei der Sache zu bleiben.

Im Harburger Stadtgebiet bieten sich den Schülern fünf Gymnasien und fünf Stadtteilschulen an, in der Region Süderelbe zwei Stadtteilschulen, ein Gymnasium und eine Waldorfschule. Wir stellen sie vor:

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Schwerpunkte: Mathematik und Naturwissenschaften, Umwelt, Soziales. Das AvH sammelt Umweltpreise, wie kaum eine andere Schule. Bequem zu erreichen aus: Rönneburg, Langenbek, Wilstorf. Komfortabel zu erreichen aus: Harburg, Eißendorf, Heimfeld.

Lessing-Stadtteilschule

Die Schule wächst derzeit aus dreien zusammen. Fünfte Klassen werden am Standort Sinstorf eingeschult. Ab 2016 soll die gesamte Schule Neubauten am Hanhoopsfeld beziehen. Schwerpunkt ist die Förderung sprachlicher und kultureller Kompetenzen. Bequem zu erreichen aus: Sinstorf, Langenbek, Marmstorf. Komfortabel zu erreichen aus Wilstorf, Harburg. Erreichbarkeit ab 2016: siehe AvH

Immanuel-Kant-Gymnasium

Besonderheiten: Bilingualer Unterricht (Englisch) in den Fächern Geografie und Geschichte. Sanfter Übergang ins Gymnasialleben in den Klassen Fünf und Sechs. Biologie und Chemie in Klasse 8 in halber Klassenstärke. Bequem zu erreichen aus: Sinstorf, Langenbek, Marmstorf. Komfortabel zu erreichen aus: Wilstorf, Harburg.

Heisenberg-Gymnasium

Besonderere Schwerpunkte: Naturwissenschaften, Technik und Sport. Dafür arbeitet das Heisenberg eng mit Harburger Sportvereinen und Firmen zusammen. Bequem zu erreichen aus: Eißendorf, Heimfeld. Komfortabel zu erreichen aus: Harburg, Wilstorf.

Stadtteilschule Ehestorfer Weg

Ab der 7. Klasse bietet die Schule Profilschwerpunkte: An einem Tag in der Woche wird interdisziplinär und projektorientiert in Profilschwerpunkten von Sprachen bis Sport gearbeitet. Bequem zu erreichen aus: Eißendorf, Heimfeld. Komfortabel zu erreichen aus: Harburg, Wilstorf.

Katholische Schule Harburg

Diese Stadtteilschule hat eine Einschränkung: Schüler müsen zwar nicht katholisch, in der Regel jedoch christlich getauft sein. Die KSH ist einer der Gewinner des Harburger Nachhaltigkeitspreises. Die Oberstufe arbeitet mit dem Niels-Stensen-Gymnasium zusammen. Bequem zu erreichen aus: Harburg, Eißendorf. Komfortabel zu erreichen aus: Ganz Harburg.

Niels-Stensen-Gymnasium

Katholische Oberschule mit überschaubaren 580 Schülern. Bequem zu erreichen aus: Harburg, Eißendorf. Komfortabel zu erreichen aus: Ganz Harburg.

Goethe-Stadtteilschule Harburg

Als einstige Gesamtschule mit dem Stadtteilschulkonzept länger vertraut, als andere. Profilunterricht ab Klasse 7. Besonders bekannt: Die Musikklassen. Bequem zu erreichen aus: Harburg, Heimfeld, Eißendorf. Komfortabel zu erreichen aus: Ganz Harburg.

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Harburgs älteste Oberschule. Hier kann man noch das Graecum erwerben. Im modernen Fremdsprachbereich ist das FEG das einzige Gymnasium, das ein internationales Spanisch-Zertifikat anbietet. Bequem zu erreichen aus: Heimfeld. Komfortabel zu erreichen aus: Ganz Harburg.

Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg

Besonderheit: Ausgeprägtes Sportprofil mit Schwerpunkten in Volleyball und Leichtathletik, Musikklassen. Bequem zu erreichen aus: Neugraben, Fischbek. Komfortabel zu erreichen aus: Neuwiedenthal, Hausbruch, Heimfeld, Harburg, Eißendorf , Wilstorf.

Stadtteilschule Süderelbe

Hier lernt man Russisch nicht nur auf dem Schulhof, sondern wenn man will auch im Klassenzimmer. Der Deutschunterricht fördert kreativen Sprachgebrauch. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Umweltbewusstsein der Schüler. Profilunterricht ab Klasse 7. Bequem zu erreichen aus Hausbruch, Neuwiedenthal. Komfortabel zu erreichen aus: Neugraben, Fischbek.

Gymnasium Süderelbe

Besonderheit: Bilingualer Zweig mit Französisch als Unterrichtssprache. Ansonsten will das einzige Gymnasium der Region allen Interessen gerecht werden. Bequem zu erreichen aus: Neugraben, Neuwiedenthal. Komfortabel zu erreichen aus Fischbek, Hausbruch.

Rudolf-Steiner-Schule

Waldorfpädagogik. Alle Abschlüsse. Bequem zu erreichen aus: Hausbruch. Komfotabel zu erreichen aus: Neugraben, Fischbek, Neuwiedenthal.