Buchholz

Zukunftswerkstatt erhält Spenden und Fördergeld

Lions Club Hamburg-Nordheide gibt 12.500 Euro für zwei digitale Schultafeln

Buchholz. Die Zukunftswerkstatt in Buchholz erhält finanzielle Hilfe. Die Oldenburger EWE Stiftung und die „Ich kann was!“ – Initiative der Telekom fördern Projekte der Werkstatt im Jahr 2013 und 2014. Dazu kommt eine Spende von 12.500 Euro für zwei Active Boards (digitale Schultafeln) für das neue Werkstattgebäude des Lions Club Hamburg-Nordheide. Während die Förderung der EWE Stiftung für alle Projekte von Mitte 2013 bis Mitte 2014 gedacht ist, unterstützt die Telekom das Nachmittags-Projekt „Seifenkisten bauen“ mit 5000 Euro. Der Lions Club Hamburg-Nordheide hat die Einnahmen aus Karten, Spenden und Tombola des Lionsballs sowohl den Quäker-Häusern als auch der Werkstatt gespendet.

Auch Andreas und Ralf Verdieck nutzten ihre Geburtstagsfeier, um Spenden zu sammeln. 400 Euro kamen zusammen. „Wir freuen uns über die Förderungen. Die Hilfe der Ehrenamtlichen und Freunde der Einrichtung sowie vom Lions Club zeigt, dass die Harburger die Werkstatt schätzen“, sagte Friedrich Goldschmidt, Vorstandschef der Stiftung Zukunftswerkstatt.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg