Harburg
Berlin

Fahrt zur Demonstration gegen Sexismus in der Werbung

Gleichstellungsbeauftragte organisieren Bustour nach Berlin

Stade/Buxtehude/Berlin. Zu einer Fahrt zur Demo gegen Sexismus in der Werbung am 1. September in Berlin chartern die Gleichstellungsbeauftragten einen Bus ab Stade und Buxtehude. Die Gleichstellungsbeauftragten wollen so möglichst vielen Bürgern aus dem Landkreis Stade die Möglichkeit bieten, an dieser bundesweiten Demo gegen Sexismus in der Werbung teilzunehmen. Die Demo findet vor dem Brandenburger Tor statt, organisiert von "Pinkstinks", einer Organisation, die gegen Produkte, Werbeinhalte und Marketingstrategien aufbegehrt, die Mädchen und Frauen eine abwertende Geschlechterrolle zuweisen. Pinkstinks wirbt für ein kritisches Medienbewusstsein, Selbstachtung, ein positives Körperbild und für alternative weibliche Rollenbilder für Kinder. Pinkstinks wurde gegründet, nachdem pink-farbene Überraschungseier für Mädchen auf den Markt gekommen waren, so Anne Behrends, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Stade.

Seither sei Pinkstinks sehr aktiv und habe es geschafft, dass einige Kampagnen mit latent oder offen frauenfeindlicher Werbung gestoppt wurden. "Die Gleichstellungsbeauftragten und das Frauennetzwerk im Landkreis Stade haben sich schon seit Jahren beim Deutschen Werberat dafür eingesetzt, frauenfeindliche Werbung zu ächten", sagt Behrends.

So habe das Frauennetzwerk im Landkreis Stade über Jahre die Auszeichnung "Flachmann" für Unternehmen, die besonders Frauen-unwürdige Werbung betrieben haben, vergeben. Nun hoffen die Gleichstellungsbeauftragten, dass sich möglichst viele Menschen auf den Weg nach Berlin begeben. Der Bus startet morgens um 5 Uhr in Stade und hält in Horneburg und Buxtehude für Zusteigende. Um 15 Uhr beginnt die Demo vor dem Brandenburger Tor mit Kundgebungen und Musik. Zurück geht's von Berlin um 20 Uhr. Gegen Mitternacht ist die Ankunft im Landkreis Stade geplant. Die Mitfahrt kostet 15 Euro. Anmeldungen nehmen die Gleichstellungsbeauftragte Gabi Schnackenberg in Buxtehude per Mail (gleichstellung@stadt.buxtehude.de) oder telefonisch unter 04161/501 40 4 und ihre Kollegin beim Landkreis Stade, Anne Behrends, unter gleichstellungsbeauftragte@landkreis-stade.de oder telefonisch vormittags unter 04141/1 22 04 entgegen.