Winsen

Gratis-Shuttle durch Elbmarsch feiert im Mai Premiere

Der Landkreis Harburg und vier Gemeinden finanzieren die kostenlose Touristenbusverbindung, die mehr Besucher in den Landkreis Harburg locken soll.

Winsen. Am 1. Mai geht es los: Mit dem neuen Elb-Shuttle-Bus feiert ein touristisches Angebot im Landkreis Harburg Premiere. Die neue kostenlose Freizeitbuslinie, die bis 20. Oktober an Wochenenden und Feiertagen dreimal täglich verkehrt, soll zusätzliche Touristen in den Landkreis Harburg locken.

Landrat Joachim Bordt (FDP) und Regionalmanager Ralf Meister (Region Achtern-Elbe-Diek) gaben am Mittwoch gemeinsam mit den Bürgermeistern Uwe Sievers (Stelle), Rolf Roth (Elbmarsch), André Wiese (Winsen) und Günter Schwarz (Seevetal) den Startschuss für das neue Freizeitbusangebot. "Ich freue mich sehr, dass mit dem neuen Elb-Shuttle nun eine neue kostenlose Freizeitbuslinie das touristische Angebot im Landkreis bereichert", sagte Joachim Bordt. "Der Elb-Shuttle ist eine ideale Ergänzung unserer Freizeitbuslinien Heide-Shuttle und Regionalpark-Shuttle."

Von Hamburg-Bergedorf aus steuert der Elb-Shuttle dreimal täglich zwanzig Bushaltestellen in der Elbmarsch sowie die Bahnhöfe Winsen, Stelle und Maschen an. Touristische Punkte wie die neue Haltestelle Seevengeti (Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung), die Karoxbosteler Wassermühle, die Elbfähre in Hoopte, die Winsener Luhegärten, der Eckermannpark, und der Stover Sandstrand werden so miteinander verknüpft.

Ausflügler wie Anwohner haben die Möglichkeit, ihre Fahrräder mitzunehmen, an den Haltestellen entlang der Strecke auszusteigen und die Landschaft der Elbmarsch mit ihren Tourismus- und Gastronomieangeboten auf einem sehr großen Radwegenetz auf eigene Faust zu erkunden. Außerdem können die Besucher die Niederflurbusse des Elb-Shuttles auch als kostenlose Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr nutzen und den Bergedorfer S-Bahnhof direkt erreichen.

Den Elb-Shuttle wird es zunächst drei Jahre geben. Die Kosten in Höhe von rund 55.000 Euro pro Jahr teilen sich der Landkreis Harburg, Winsen, Seevetal, Stelle sowie die Samtgemeinde Elbmarsch. Weitere Informationen zum Elb-Shuttle bekommen Interessierte bei der Tourist Information Winsener Elbmarsch unter der Telefonnummer 0 41 71 / 66 80 75.