Buchholz

Zwei Buchholzer wollen in die Bundesliga

Die Kunstturner Alexander Vogt und Reza Abbasian vom TSV 08 starten für den TuS Leopoldshöhe in der 2. Liga und streben den Aufstieg an

Buchholz. Sein Paradegerät sind die Ringe. Da gehört Reza Abbasian vom TSV Buchholz 08 zu den besten Turnern. Zumindest bei den Bezirksmeisterschaften in der Buchholzer Nordheidehalle zeigte der 22 Jahre alte Kunstturner seine Stärken. Mit 14,50 Punkten erzielte der im Iran geborene Reza Abbasian die Tageshöchstnote bei den Gerätemeisterschaften.

Seit Oktober 2012 turnt Reza Abbasian wieder für den TSV Buchholz 08, kehrte von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft zurück zu seinem alten Trainer Bernwart Bade. Die Zerwürfnisse zwischen den beiden sind vergessen. "Reza fühlt sich pudelwohl bei uns", sagt der Buchholzer Trainer. Die Trainingsbedingungen in der Nordheidehalle sind optimal, der Anreiz zu noch besseren Leistungen ist gegeben.

Im September steht Reza Abbasian gemeinsam mit Alexander Vogt vor einer neuen Herausforderung. Die beiden Buchholzer Turner starten für den TuS Leopoldshöhe in der 2. Liga und streben den Aufstieg in die Bundesliga an. Eingefädelt hat den gemeinsamen Start Alexander Vogt, der schon im Vorjahr mit dem TuS Leopoldshöhe knapp am Erstliga-Aufstieg scheiterte.

Der 25 Jahre alte Alexander Vogt ist längst zum Aushängeschild der mit 300 Mitgliedern größten Turnabteilung in Deutschland gereift. "Mit fünf Jahren hat Alex bei uns angefangen", sagt Trainer Bade. Heute ist Alexander Vogt nicht nur ein hervorragender Turner, sondern im Verein und darüber hinaus als Trainer am Gymnasium Kattenberge ein Vorbild. Der Umgang mit jungen Nachwuchsturnern macht dem Buchholzer ungemein Spaß.

Bei den Bezirkskunstturnmeisterschaften in der Nordheidehalle gehörten die Turner des TSV Buchholz 08 wieder zu den Besten, sieben von 21 gestarteten Athleten wurden Bezirksmeister, zwei Akteure holten sich die Vizemeisterschaft und fünf Starter gewannen im Sechskampf Bronze. Dazu kamen 27 Gerätemeisterschaften, elf Silber- und 15 Bronzeplatzierungen. Zu den Meisterturnern gehören Vincent Meyer in der anspruchsvollen Altersklasse (AK) 11, der erst siebenjährige Timon Raunecker in der schwierigen AK 9/10, Andreas Börninck in der AK 8, Leonardo Kairies und Erik Preiß in der AK 7 und Alexander Vogt bei den Männern. Im Mehrkampffinale der Jugendturner B (KM 3) holte sich Laurids Maas mit 65,40 Punkten die Goldmedaille und im Sechskampffinale der Jugend C (KM 4) erturnte sich Lennart Breustedt mit 64,95 Zählern die Bezirksmeisterschaft. Lennart Käppeler kam im Kürwettkampf der KM 4 auf die dritte Position und Janis Pfister holte sich im Pflichtwettkampf der Jugendturner E die Bronzemedaille. Timon Raunecker und Andreas Börninck gewannen zudem alle sechs Gerätetitel. Alexander Vogt und Vincent Meyer siegten in vier Finalentscheidungen und Leonardo Kairies erturnte sich drei Gerätemeisterschaften. Paul Seemann siegte in zwei Finalwettkämpfen; Reza Abbasian und Erik Preiß holten sich die Gerätemeisterschaft an den Ringen.

Die niedersächsischen Landeskunstturnmeisterschaften finden vom 19. bis 21. April in Goslar/Oker statt.