Harburg

Rap-Legenden aus der Bronx zu Gast im "Stellwerk"

Das New Yorker Duo Camp Lo zählte in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre zu den Prominenten in der HipHop-Szene.

Harburg. Ihre Singles "Luchini aka This is it" und "Coolie High" haben Geechi Suede und Sonny Cheeba bekannt gemacht. Trotz ihrer Verträge bei den Plattenriesen BMG und Universal Records steigen sie nicht zu Superstars auf, aber immerhin zu Rap-Legenden. Künstlerisch dürfte das die bessere Entwicklung gewesen sein.

Am 13. März geben die beiden nun ein Konzert im Harburger "Stellwerk". Was genau die"Rap-Legenden" aus der Bronx heute auf die Bühne bringen, weiß das junge "Stellwerk"-Team selbst nicht genau: "Wir sind gespannt, was uns erwartet", heißt es. Offenbar Allerbestes, denn das "Stellwerk" zählt das Album "Uptown Saturday Night" von 1997 zu den besten der New Yorker Ära. Eine HipHop-Produktion, die auf Inspiration aus Funk und Jazz setzte.

Camp Lo (HipHop), Mittwoch, 13. März, 20 Uhr, "Stellwerk" im Bahnhof Harburg, Eintritt: 19 Euro.