Harburg

Bürgerpreis soll ehrenamtliche Helfer würdigen

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude lobt zum siebten Mal im Landkreis Harburg den Bürgerpreis aus.

Winsen. In diesem Jahr steht der Bürgerpreis, mit dem ehrenamtliches Engagement gewürdigt wird, unter dem Motto "Retten, helfen, Chancen geben". In diesem Jahr werden also Menschen geehrt, die sich in den zahlreichen freiwilligen Feuerwehren oder anderen Hilfsorganisationen des Landkreises engagieren. "Es sind nicht nur die großen Taten, mit denen man sich um den Bürgerpreis bewerben kann. Viele Menschen leisten regelmäßig einen Beitrag zum Katastrophenschutz, zur Rettung von Menschen oder kümmern sich wie selbstverständlich um hilfsbedürftigen Mitbürger. Diese Menschen möchten wir ermutigen, sich in diesem Jahr um den Bürgerpreis zu bewerben", sagt Wilfried Wiegel, Marketingchef der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Die Initiatoren des Bürgerpreises sind neben der Sparkasse, die auch in diesem Jahr wieder 6000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung stellt, auch der Landkreis Harburg und die Bundestagsabgeordneten aus dem Landkreis. Alle Bewerber werden in einer Feierstunde gewürdigt. Die Sieger erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 6000 Euro. Im vergangenen Jahr ging der Preis in der Kategorie "Jugend" an zwei Bewerber. Die beiden Jugend-Feuerwehren Hollenstedt und Moisburg wurden für ihr Engagement im Naturschutz geehrt. Die Jugendlichen kümmern sich als "Bach-Paten" um die Renaturierung des Staersbachs und des Perlbachs.

Gruppen, Vereine, Initiativen, Projekte oder Einzelpersonen, die sich um den Bürgerpreis 2010 bewerben möchten oder andere zur Auszeichnung vorschlagen wollen, können weitere Informationen in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Harburg-Buxtehude oder im Internet ( www.sparkasse-harburg-buxtehude.de ) bekommen. Infos hält auch die Kreisverwaltung des Landkreises in Winsen bereit. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2010.