Harburg
Randnotiz

Kostproben machen glücklich

Wenn Bäcker, Bauern und so manche Händler wüssten, wie glücklich sie den vorbei schlendernden Kunden machen. Kleine Kostproben ihrer leckeren Erzeugnisse sollen ja Lust auf Genuss machen.

Ein reines Gourmet-Festival ist das mancherorts.

Da wurden mir neulich alpenländische Käsewürfel geradezu aufgedrängt, sehr zu meinem Vergnügen. Bergkäse, Almkäse, Hirtenkäse. Alle köstlich, besonders zu dem winzigen Schluck Rotwein, der dazu kredenzt wurde. Nach dem Wein folgten die Vitamine, gleich am Stand nebenan. Kiwi, Kaki, Kokosnuss, das ganze Programm. Dazu frisch geknackte Nüsse, "probieren Sie, Lady", rief man mir zu. Ich fühlte mich kulinarisch bestens betreut und viel gesünder als noch vor dem Gang durch das köstliche Paradies. Biologisch gebackene, schlesische Mohnkuchenstreifen rundeten die Tour ab.

Zunächst. Denn noch ahnte ich nicht, was dieses winterliche Einkaufspassagen-Event mir noch zu bieten hatte. Eine kleine Nackenmassage nämlich, die Fachfrau für belebende Energie war eigens aus dem Wendland angereist und bot drei Massageminuten gratis an. Rein schnuppermäßig. Befreit von jedweder muskulären Blockade, den Nachklang von köstlichen Vitaminen auf der Zunge, tanzte ich nach Haus und genoss das Gefühl, einen kleinen Urlaub gehabt zu haben. Rein schnuppermäßig. Morgen komme ich wieder und kaufe einiges bei euch ein. Mohnkuchen, Kokosnüsse und Kakifrüchte kommen auf jeden Fall in die Tüte.