Harburg
Kommentar: Politik, Polizei und Präsenz

Harburg muss sicher bleiben

Die einen sagen "Hüh", die anderen "Hott": Der Wirbel um Harburger Polizeibeamte, die abgezogen werden sollen, wirkt sich sehr nachhaltig auf die Glaubwürdigkeit von Innensenator Christoph Ahlhaus (CDU) und auf die von seinen Parteikollegen vor Ort aus.

Fraglich ist außerdem, wie es denn um die politische Handlungsfähigkeit in so wichtigen Bereichen wie die Innenpolitik bestellt ist, wenn beim Thema Präsenzgruppen und Polizeistärke in Harburg so herumgeeiert wird, wie es jetzt der Fall ist. Fischer indes muss auf das Wort des Innensenators vertrauen. Doch was kann und darf der Bürger glauben? Denn es besteht kein Zweifel darüber, dass die Beamten der Präsenzgruppe einen guten Job machen. Man wird diese Polizisten aufgrund ihrer guten Milieukenntnis auch künftig vor Ort sinnvoll einsetzen können. Auch hierbei ist dem Juristen Fischer zuzustimmen: Harburg muss sicher bleiben.