Harburg

Ramelow unterstützt Linke im Stellwerk

Hamburgs Linke erhält für den Bürgerschaftswahlkampf prominente Unterstützung. Bodo Ramelow, erster und bislang einziger linker Ministerpräsident der Bundesrepublik, kommt am Sonntag, 1. Februar, um 19 Uhr ins Stellwerk am Fernbahnhof Harburg, um sich gemeinsam mit den Kandidaten der Linken den Fragen der Bürger zu stellen. „Ein gerechtes, solidarisches und soziales Hamburg sieht anders aus“, sagt Sabine Boeddinghaus, Spitzenkandidatin der Linken in Harburg. Anwesend sein werden auch Dora Heyenn und Florian Muhl, Spitzenkandidat im Wahlkreis 17.