Neuhaus

Wie Nachbarschaften sich trotz Grenze bewahrten

„Hüben und Drüben“ heißt eine neue Sonderausstellung im Arche Zentrum in Neuhaus, die sich mit der Beziehung von Menschen diesseits und jenseits der Elbe während der deutschen Teilung befasst. Die Initiatoren haben Bindungen aufgespürt, die sich trotz 40 Jahren Grenze erhalten haben. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis Sonntag, 13. Juli. Das Arche-Zentrum hat jeweils dienstags bis sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt zu der Ausstellung ist kostenlos.