Gospelchöre singen im Rieckhof für die SOS-Kinderdörfer

Harburg. Gospel für die bedürftige Kinder: Am Freitag, 4. April wird der Rieckhof zu einem Südstaaten-Gotteshaus. Die Chöre Gospeltrain und Gospolitans singen zugunsten der SOS-Kinderdörfer. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Die 60 Personen starken Gospolitans intonieren unter anderem moderne Popsongs wie Coldplays „Viva la Vida“ im Gospelgewand. Der längst über die Grenzen Harburgs hinaus bekannte Gospeltrain genießt im Rieckhof ein echtes Heimspiel. Die Karten sind für 14 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen erhätlich.