Lüneburg

Kreiskinderfeuerwehr hat eine neue Chefin

Mehr als 500 Mädchen und Jungen in 37 Gruppen mit 95 Betreuen: So viele Kinder und Erwachsene machen im Kreis Lüneburg mit bei der Freiwilligen Feuerwehr. Jetzt hat die Kreiskinderfeuerwehr eine neue Chefin: Michaela Stein von der Feuerwehr Ostheide. Ihre Vorgängerin Mona Burghardt musste ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Melanie Gefeller ist weiterhin die Stellvertreterin. Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Besuch des Serengeti-Parks Hodenhagen mit 398 Kindern - das geplante Zeltlager dagegen musste wegen des Elbe-Hochwassers abgesagt werden.