Buxtehude

Riskanter Blick in die weiblichen Abgründe

„Schlampe, Witwe, Mörderin“ – Einen riskanten Blick in die Tiefen weiblicher Abgründe bietet Dorit Meyer-Gastell am 2. November, 20 Uhr, im Theater im Hinterhof, Hauptstraße 35. Sie verkörpert in ihrem zweiten Soloprogramm unter Regie von Mona Rosenquist vier Frauentypen, die trotz ihrer unterschiedlichen Charaktere eines gemeinsam haben: ihre jeweils ganz spezielle Beziehung zu einem Mann. Und wenn der Betroffene allzu sehr vom Ideal eines Märchenprinzen abweicht, dann liegen die Abgründe nicht weit. Der Eintritt kostet zwölf Euro.

( (lok) )