Hamburg. Jugendliche lebt in einer Wohnunterkunft und war vom Ausgang nicht zurückgekehrt. Eigengefährdung konnte nicht ausgeschlossen werden.

Mehrere Tage schon, wurde die 16-Jährige aus Eppendorf vermisst, ehe sich die Polizei Hamburg mit einem Foto der Jugendlichen an die Bevölkerung wendete und um Mithilfe bei der Suche bat.

Polizei Hamburg stellt Fahndungsmaßnahmen nach vermisster 16-Jährigen ein

Das Mädchen war zuletzt am 1. Juni, um 17.30 Uhr, gesehen worden und danach nicht zu ihrer Wohnunterkunft zurückgekehrt. Eine Woche später kommt dann die gute Neuigkeit: „Die Minderjährige wurde wohlbehalten im Bereich Bahrenfeld von einer Funkstreifenwagenbesatzung angetroffen und anschließend der Betreuung an ihrer Wohnunterkunft übergeben“, vermeldete die Polizei am Sonnabend.

Weitere Blaulichtnews aus Hamburg

Jetzt ist die Jugendliche wieder zurück und die Fahndungsmaßnahmen damit eingestellt. Hinweise auf Straftaten liegen keine vor.