Hamburg. Erst Rosen, jetzt Immobilien: Sebastian Klaus, bekannt aus der RTL-Show „Die Bachelors“, startet eine besondere Aktion.

Noch vor wenigen Monaten verteilte Sebastian Klaus in der TV-Show „Die Bachelors“ Rosen an die Kandidatinnen, jetzt will der Hamburger auch seinen Followern und Followerinnen etwas zurückgeben. Mit Blumen hat dies allerdings recht wenig zu tun: Seit etwas mehr als einer Woche greift der 35-Jährige, der selbst in Hamburg-Eppendorf lebt, seiner Community auf Instagram bei der Wohnungssuche unter die Arme.

Und wie funktioniert das Ganze? „Über die Woche hinweg melden sich Personen mit ihrer Geschichte bei mir, die aktuell aus diversen Gründen dringend eine neue Wohnung suchen“, erklärt der ehemalige Bachelor auf Abendblatt-Anfrage. „Ich sammle die Gesuche und veröffentliche jeden Freitag eine dieser Geschichten.“

Ex-„Bachelor“ aus Hamburg-Eppendorf hilft Community, Wohnungen zu finden

Wer bei der Suche helfen kann, solle sich dann bei besagter Person melden – „und weil ich selbst aus der Branche komme, habe ich ebenfalls Kontakte, die ich vermitteln kann“, so Klaus. Auch nach seiner Teilnahme bei „Die Bachelors“ arbeitet der bodenständige Norddeutsche weiter als Salesmanager in der Immobilienbranche.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deshalb will er als Immobilienexperte künftig auch Tipps und Tricks rund ums Thema Wohnungssuche auf seinem Account teilen. „Zwei wichtige Punkte kann ich aber jetzt schon benennen: Was zählt, ist Schnelligkeit und die Vollständigkeit der Unterlagen“, sagt Klaus.

Mutter des „Bachelors“ suchte in Hamburg selbst nach einer Wohnung

Der Einfall, anderen Menschen bei der Wohnungssuche zu helfen, sei ihm aus einer ganz persönlichen Situation heraus gekommen: „So richtig entstanden ist die Idee, weil meine Mutter derzeit auf der Suche nach einer Wohnung ist“, sagt der ehemalige Bachelor. Er habe das Gesuch auf seinem Instagram-Account geteilt und große Unterstützung aus der Community erfahren – „also dachte ich mir: Warum machen wir das Ganze nicht größer, sodass jeder davon profitiert?“

Mehr zum Thema

Denn: Dass ihm mittlerweile mehr als 134.000 Menschen in den sozialen Medien folgen, sieht der 35-Jährige nicht als Selbstverständlichkeit. Fast ein wenig demütig erklärt er: „Mir wurde nach der Show ein großes Geschenk zuteil. Weil ganze viele Menschen der Meinung waren, dass es schön ist, mir zu folgen und zu erfahren, wer ich bin. Das möchte ich hiermit zurückgeben.“

Hamburger Ex-„Bachelor“ will für jeden eine Wohnung finden

Gesagt, getan. Bisher seien rund 40 Anfragen in dem Postfach des Hamburgers eingegangen. Begrenzen will Sebastian Klaus das Format vorerst nicht – „es läuft, bis jeder eine Wohnung gefunden hat“, sagt er schmunzelnd.