Hauptbahnhof

Po-Grapscher unterschreibt Polizeiprotokoll mit Hakenkreuz

Zwei Beamte der Bundespolizei am Bahnsteig (Archivfoto)

Zwei Beamte der Bundespolizei am Bahnsteig (Archivfoto)

Foto: Holger Hollemann / dpa

Polizisten nahmen den stark alhoholisierten Mann mit, nachdem er eine Frau auf einem Bahnsteig sexuell belästigt hatte.

Hamburg. Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 38 Jahre alten Mann, der am Dienstagnachmittag eine Frau sexuell belästigt haben soll. Wie die Bundespolizei mitteile, schlug der Mann der 29-Jährigen beim Betreten eines Warteraums am Bahnsteig mit der Hand auf den Hintern. Der Verlobte der Frau beobachtete die Tat und stellte sich schützend vor seine Partnerin, worauf sich der Mann entfernte.

Bundespolizisten nahmen ihn wenig später mit aufs Revier. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,22 Promille. Die Vorlage eines schriftlichen Tatvorwurfs habe der Mann anschließend mit einem Hakenkreuz unterschrieben. Der 38-Jährige gilt als polizeibekannt. Er wurde nach Einleitung eines Strafverfahrens wieder entlassen.