St. Pauli

Mann versucht Frau auf Heiligengeistfeld zu vergewaltigen

Eine Frau ist in der Nacht auf Donnerstag brutal überfallen worden (Symbolbild)

Eine Frau ist in der Nacht auf Donnerstag brutal überfallen worden (Symbolbild)

Foto: picture alliance / PIXSELL

Ein Mann hatte die Frau auf dem Heiligengeistfeld überfallen und brutal geschlagen. Sie wurde schwer verletzt. Polizei sucht Zeugen.

Hamburg. Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der in der Nacht zu Donnerstag eine 36-jährige Touristin überfallen und schwer verletzt hat. Die Frau überquerte gegen 2 Uhr von der Reeperbahn kommend das Heiligengeistfeld auf dem Weg zu ihrem Hotel, als sie plötzlich von einem Mann angegriffen wurde, wie die Hamburger Polizei am Freitag mitteilte. Dieser schlug ihr mehrmals massiv mit der Faust ins Gesicht und versuchte, sie zu vergewaltigen.

Die Frau rief laut um Hilfe, woraufhin der Täter flüchtete. Passanten alarmierten die Polizei und den Notarzt. Zehn Funkstreifenwagen fahndeten nach dem mutmaßlichen Täter - zunächst ohne Erfolg. Die Frau erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Fachkommissariat für Sexualstraftaten des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare und trug möglicherweise einen dunklen Kapuzenpulli.

Zeugenaufruf: Wer hat die Hilferufe der Frau zu besagter Uhrzeit gehört und in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem ist im Tatzeitraum eine männliche Person mit blutiger Kleidung aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei, Telefon: 040/42 86 56 789. (HA/dpa)