Kunstdiebstahl

Handsignierter Picasso aus Hamburger Galerie gestohlen

Ein Druck des Bildes "Der alte Narr" wurde geklaut

Ein Druck des Bildes "Der alte Narr" wurde geklaut

Foto: Galerie Mensing

Ein von Pablo Picasso handsignierter Druck des Bildes „Der alte Narr“ soll am 14. April am Vormittag entwendet worden sein, obwohl zwei Mitarbeiter vor Ort waren.

Hamburg. Die Galerie Mensing an der Bleichenbrücke in Hamburg ist offenbar Schauplatz eines Kunstdiebstahls geworden. Ein von Pablo Picasso handsignierter Druck des Bildes „Der alte Narr“ soll am 14. April am Vormittag entwendet worden sein. Dabei waren zur Tatzeit nach Angabe des Geschäftsführers zwei Mitarbeiter in der Galerie anwesend.

Wie das Gemälde verschwinden konnte, ist bisher ungeklärt. Das auf 160 Exemplare limitierte Bild soll rund 36.000 Euro im Verkauf einbringen. Die „Bild“ hatte zunächst über den Diebstahl berichtet.

Nicht der erste Kunstdiebstahl in Hamburg: Einer der einprägsamsten ereignete sich im Jahr 2002 während der „Langen Nacht der Museen“. Aus der Hamburger Kunsthalle wurde eine Plastik im Wert von einer halben Million Euro entwendet. Die Skulptur des weltberühmten Schweizer Künstlers Alberto Giacometti war nicht elektronisch gesichert und nicht versichert. Die Täter wendeten einen simplen Trick an: Sie ersetzten die Bronzeskulptur durch eine bemalte Holzkopie.