Anzeige
Heilpädagogische Waldorfschule

Die Raphael-Schule feiert Geburtstag und lädt auf den Herbstmarkt ein

Foto: Raphael Schule Hamburg

Die Raphael-Schule im schönen Hamburger Stadtteil Nienstedten feiert ihr 25. Jubiläum. Am 21. September in der Zeit von 12 bis 17 Uhr steht der alljährliche Herbstmarkt ganz im Zeichen des besonderen Geburtstags. Schüler, Lehrer und Eltern freuen sich auf viele Besucher, denen sie die Einzigartigkeit ihrer Schule zeigen können.

Aller Anfang ist schwer. Das erfuhren vor allem die Pioniereltern, die in der Hamburger Schullandschaft reichlich Überzeugungsarbeit leisten mussten, um ihre Vorstellungen von einer heilpädagogischen Schule zu verwirklichen. Insgesamt sieben Jahre lang leisteten sie von der Idee bis zur Genehmigung des Projekts durch die Hamburger Schulbehörde größte Anstrengungen und kämpften gegen alle Widerstände an, ehe die Raphael-Schule 1994 ihre Arbeit aufnehmen konnte.

Im Sommer desselben Jahres konnte die erste Klasse mit dem Unterricht starten. Neun Schülerinnen und Schüler mit zwei Lehrkräften begannen mit der Umsetzung eines einmaligen, heilpädagogischen Konzepts. Dieses Konzept wurde für Kinder mit besonderem Förderbedarf entwickelt. Heute lernen in der Raphael Schule 118 Schülerinnen und Schüler in insgesamt zwölf Jahrgangsstufen. Die kleinen Lerngruppen von sieben bis zwölf Schülern sind weiterhin Bestandteil des Lernkonzepts der Einrichtung. Angefangen in den Räumen der Waldorfschule Nienstedten zog die Gemeinschaft im Jahr 2000 in das heutige Schulgebäude im Quellental. Liebevoll gestaltete Klassen- und Fachräume sowie gut ausgestattete Werkstätten bieten der Schülerschaft eine optimale Lernatmosphäre. So können alle Schülerinnen und Schüler individuell gefördert werden.

25 Jahre nach der erfolgreichen Gründung findet hier eine Jubiläumsfeier der Raphael-Schule während des Raphaelmarktes statt. Dieser Markt bietet viele unterschiedliche Verkaufsstände und unterschiedliche Mitmachaktionen für Kinder. Für leibliches Wohl wird umfassend gesorgt. Zirkusvorstellungen zaubern den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht und das Bemalen von Keramik-Geschirr sowie das Bauen von Schiffen bietet reichlich Spaß und Unterhaltung. Auch kleine Moosgärtlein können hergestellt werden.

Wer bei dieser Veranstaltung mitfeiern möchte, ist von der Schulgemeinschaft herzlich eingeladen. Am 21. September zwischen 12 und 17 Uhr öffnet der Herbstmarkt der Raphael-Schule seine Pforten. Besucher werden spüren, wie viel Liebe und Hingabe in dieser Schule stecken. Das hat sich seit den Anstrengungen in der Gründungszeit nicht geändert.