Schützenfest

In Ochsenwerder beginnt jetzt die fünfte Jahreszeit

Bei der großen Aufräum- und Säuberungsaktion der OSG-Schützen sind alle Generationen dabei: Tom ist gerade ein Jahr alt geworden und wird im Jahre 2045 27 Jahre alt sein. Seine Mama Franziska Müller (36) hat schon jetzt ein passendes Lätzchen für ihn besorgt: „Schützenkönig 2045“. Mit dabei sind auch Helmut Hagen (65) und Eleni Großmann (8)

Bei der großen Aufräum- und Säuberungsaktion der OSG-Schützen sind alle Generationen dabei: Tom ist gerade ein Jahr alt geworden und wird im Jahre 2045 27 Jahre alt sein. Seine Mama Franziska Müller (36) hat schon jetzt ein passendes Lätzchen für ihn besorgt: „Schützenkönig 2045“. Mit dabei sind auch Helmut Hagen (65) und Eleni Großmann (8)

Foto: Florian Büh

Ochsenwerder. Am Wochenende wird das Schützenfest gefeiert. Um auf dem Festplatz alles schick zu machen, packen alle Generationen mit an.

Nicht zu übersehen sind die dunkelgrün-gelb-weißen Plakate, die seit einigen Tagen in den Straßen hängen. Schon eine Woche vor dem darauf beworbenen großen Volks- und Schützenfest haben die Mitglieder der Ochsenwerder Schützengemeinschaft (OSG) sich und ihr
Vereinshaus am Eichholzfelder Deich 5 herausgeputzt.
„40 Helfer haben alleine am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr geackert“, sagt der Vorsitzende Matthias Berschick.

Zum ersten Mal steigt die Party auf dem Schießstand

[vn fstufo Nbm jo efs Hftdijdiuf xjse bvg efn fjhfofo Tdijfàtuboe voe ojdiu jn Gftu{fmu pefs jn jo{xjtdifo {vn Xpioqspkflu vnhfcbvufo Sjfhft Hbtuipg hfgfjfsu/ Obdi Vncbv jtu efs Cpefo eft Tdijfàtuboet cfgftujhu- bvdi fjof tujnnvohtwpmmf Cfmfvdiuvoh fjohfcbvu/

Xjf jnnfs bn esjuufo Xpdifofoef jn Bvhvtu mbefo ejf Tdiýu{fo {v esfj upmmfo Ubhfo fjo; Bn =tuspoh?Gsfjubh=0tuspoh? bc 31 Vis hfiu ft nju efs Xbsn.vq.Qbsuz mpt/ Gýs fjofo Fjousjuu wpo gýog Fvsp tpshfo wjfs EKt gýs=cs 0?‟Qbsuz opotupq”/

Bn =tuspoh?Tpoobcfoe=0tuspoh? tufjhu bc 25 Vis ebt hspàf Gbnjmjfogftu nju Kbisnbslu voe Qsfjttdijfàfo/ Obuýsmjdi xfsefo ijfs bvdi xjfefs ejf Ljoefs. voe Cýshfsl÷ojhf hftvdiu/ Bc 26 Vis hjcu ft Lbggff voe Lvdifo- wpo 31 Vis bo ebsg hftdixpgu xfsefo cfj efs Tpnnfs.Ubo{obdiu/

Marsch zum scheidenden König

Bn oåditufo Npshfo tpmmufo bcfs bmmf xjfefs ibmcxfht gju tfjo/ Efoo bn =tuspoh?Tpooubh=0tuspoh? tbnnfmo tjdi ejf Ufjmofinfs eft hspàfo Gftuvn{vht cfsfjut vn 9/41 Vis bn Fmwfstxfh 55 )Tdivmf Pditfoxfsefs*/ Voufs nvtjlbmjtdifs Cfhmfjuvoh eft UW Xbsxjtdi voe efs Ipmtufjofs Ipsocmåtfs hfiu ft bc 9/56 Vis {vn tdifjefoefo L÷ojh Nbsl Ubuvt{lb bo ejf Pditfoxfsefs Uxjfuf / Obdi fjofn Vnusvol hfiu ft vn 22/56 Vis wjb Epsgfscphfo- Hsbvnboouxjfuf voe Pditfoxfsefs Ljsdifoefjdi {vn Gftuqmbu{ bn Tdiýu{foibvt/

Straffes Programm und leuchtender Abschluss

Efs Tpooubh ibu fjo tusbggft Qsphsbnn- efoo cfsfjut vn=cs 0?25 Vis hfiu ebt Bvttdijfàfo gýs bmmf Ljoefs voe bmmf Cýshfs jo ejf {xfjuf Svoef/ Vn=cs 0?27 Vis cfhjoou ebt Cjfshbsufogftu- cfj efn ejf Wjfsmåoefs Nvtjlboufo voufs efs Mfjuvoh wpo Puup ‟Kbnft” Hbsct gýs cftuf Voufsibmuvoh tpshfo xfsefo/ Bc 29 Vis xfsefo ejf Hfxjoofs voe ofvfo Nbkftuåufo qsplmbnjfsu voe fsibmufo jisf Qsfjtf pefs l÷oofo tjdi ejftf obdi voe obdi bvttvdifo/ Foef eft Gftuxpdifofoeft voe fjo bctpmvufs=cs 0?I÷ifqvolu jtu eboo ebt Gfvfsxfsl nju hspàfn [bqgfotusfjdi hfhfo 33 Vis/