Feier-Tage

Die Schönheit der Natur als Geschenk

Bergedorf. Zum 850. Geburtstag Bergedorfs kommt die Landbevölkerung zum Gratulieren in die Stadt - und zeigt den Städtern, wie schön es auf dem Lande ist.

Für Sonnabend und Sonntag, 18./19. August, organisiert die Gemeinschaft Vier- und Marschlande (GVM) auf der Alten Holstenstraße erstmals einen Markt mit Bühnenprogramm. Unter dem Motto "Land kommt in die Stadt" können sich die Besucher an Blumen, Gemüse, Musik, Tanz, Gesang und vielem mehr erfreuen.

Zwischen der Kirche St. Petri und Pauli und dem Serrahnwehr werden Stände aufgebaut. Dort präsentieren Gartenbauer und Blumenhändler - Stefan Bornhöft, Holger Bremer, Karin Ahrends und Nina Johannsen - ihre Prachtstücke. Ihnen gegenüber werden die Gastronomen vertreten sein. Sie bieten unter anderem Bergedorfer Bier, Fischbrötchen und Crepes an. Der Förderverein Vierländer Ewer informiert über die Fortschritte beim Nachbau eines historischen Gemüse-Ewers.

Die Arbeitsgemeinschaft Bergedorf-Tourismus im WSB wirbt für Ausflugsziele im Bezirk. Mit dabei sind die Vier- und Marschländer Rundümwieserinnen, die regelmäßig Gäste durch den grünen Garten Hamburgs führen. Inmitten des Trubels werden die Erntekönigin und die -prinzessin, Lina von der Heide und Natalie Zboinski, in ihrer Vierländer Tracht unterwegs sein.

Auf der Bühne vor der Kirche erwartet die Besucher ein buntes Bühnenprogramm. Gestaltet wird es unter anderem von dem Duo "Die Junx" mit seinem Schlager-Pop, der Vierländer Speeldeel, dem Spielmannszug Vierlandria und mehreren Chören. Die Sängerin Charlene führt an beiden Tagen durch das Programm, wird ihre Vier- und Marschlande-Hymne "Wir sind wir" anstimmen. "An den Tischen vor der Bühne wird es keinen Verzehrzwang geben", sagt Marlis Clausen, Vorsitzende der GVM, und fügt hinzu: "Schließlich wollen wir in ungezwungener Atmosphäre ein Fest für die ganze Familie feiern."

Organisiert wird es ehrenamtlich von Mitgliedern der GVM. Marlis Clausen: "Wir haben im Landgebiet eine enorme Vielfalt und wollen sie - gerade zum Geburtstag Bergedorfs - auch zeigen." Die GVM-Vorsitzende verweist auf das Wir-Gefühl der Bergedorfer: "Egal, ob Stadt oder Land. Wir leben in einem Bezirk und sollten zusammenhalten." Das Fest in der Bergedorfer Innenstadt sei "unser Geschenk zum Geburtstag".

"Land kommt in die Stadt" ist am Sonnabend, 17. August, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 18. August, von 11 bis 18 Uhr zu erleben.