Schule Ochsenwerder

Ehre für Bestleistungen und Freude über Spenden

Ochsenwerder (elö). Gute Nachrichten standen jetzt bei einer Feier in der Grundschule Ochsenwerder am Elversweg im Mittelpunkt. Zum einen wurden Kinder für besondere Leistungen geehrt, zum anderen gab es einiges an "Schul-Geld".

Haspa-Filialleiter Dieter Schwarzenberger spendete dem Schulverein 1000 Euro, die er zum 185. Geburtstag des Geldinstitutes vergeben durfte. Es wird in die Schulhofgestaltung und die Ausstattung der Mathe-Werkstatt investiert, zudem sollen Spielgeräte für die "Aktive Pause" angeschafft werden.

Die Klassen 1-2 Grün erhielten vom Verein "Plattdütsch in Hamborg" 250 Euro, den zweiten Preis im Plattdeutschwettbewerb für ihr amüsantes Spiel "Dat kloppt bi Wanja in de Nacht". 187 Euro überwies der Hamburger Sportbund, der Gelder der Barmer Ersatzkasse an Schulen vergibt, die regelmäßig Sportabzeichen abnehmen.

Mit Medaillen und Urkunden wurden tolle Leistungen bei Hamburger Crosslauf-Meisterschaften gewürdigt. Beim Bezirkslauf war Guiliana Winter zum zweiten Mal die Schnellste. Zudem glänzten die Kinder bei den Hamburger Grundschulmeisterschaften der Fußballer. Platz eins schaffte die gemischte Fußballmannschaft beim Marschbahn-Cup. Den Einrad-Schul-Cup gewann Katharina Hansen.

"Wir haben nicht nur sportliche Cracks", sagte Schulleiterin Cornelia Klähn. Mit naturwissenschaftlichen Texten überzeugte Merret Gorges. Die Endrunde der Hamburger Mathe-Olympiade erreichten Katharina Hansen, Sonia Drescher, Ebba Hartwig, Bastiaan Timmann, Timon Klingenberg und Emid Balk. Beste der Hamburger Mathe-Piraten wurden Florian Hillmer, Arutin Nersisian und Levin Esser.